Auf Spurensuche in der Bundeshauptstadt

Mitglieder der JU Langenfeld besuchten Berlin

Der JU Stadtverband Langenfeld hat eine politische Bildungsfahrt nach Berlin veranstaltet. Als
Bundeshauptstadt und politisches Zentrum der Bundesrepublik ist Berlin der wichtigste Zielort
politischer Bildungsveranstaltungen und für die Vermittlung praktischen Wissens über Institutionen, Prozesse und politische Inhalte des demokratischen Systems unverzichtbarer Begegnungsort.

Die zehn Teilnehmer der Bildungsfahrt wurden unter anderem von der Bundestagsabgeordneten Michaela Noll (CDU) zu einem Gespräch in den Deutschen Bundestag eingeladen, die sich freute, jungen Menschen die politische Arbeit in Berlin, welche hier für die Bürger gemacht wird, praxisorientiert näherzubringen.

Darüber hinaus besuchten die JU-Mitglieder den Bundesrat und Einrichtungen der Bundesregierung.
Ein weiterer Schwerpunkt der politischen Bildungsfahrt war die Auseinandersetzung mit der Geschichte der Stadt Berlin, insbesondere zur Zeit des Dritten Reichs und der Nachkriegszeit.

Mit einem Besuch des Historischen Museums und einer Besichtigung des Holocaust-Denkmals wurde den Jugendlichen das schwere Erbe der deutschen Hauptstadt vermittelt.

Eine Führung an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze am „Checkpoint Charlie“ führte den jungen Teilnehmern zudem das Schicksal Berlins als lange geteilte Stadt direkt vor Augen.