Erfolgreich endete der Haupt- und Finanzausschuss am 25.06.2013 für die Junge Union Langenfeld. Der Antrag der jungen Christdemokraten für mehr Transparenz und mehr Informationen auf der städtischen Homepage wurde angenommen. Alle Fraktionen mit Ausnahme der SPD stimmten dem Antrag zu.

Der JU-Vorsitzende Sebastian Köpp freut sich über die breite Unterstützung von CDU, FDP, Grünen und der BGL. Für die Enthaltung der SPD hat der Politikstudent kein Verständnis: „Ich weiß nicht, was für die SPD gegen mehr Transparenz und eine bessere Bürgernähe auf der Homepage spricht. Wahrscheinlich war dies erneut eine Enthaltung der Genossen aus reiner Ablehnung gegenüber einer bürgerlichen, offenen Politik. Schade, dass Sascha Steinfels hier nicht über seinen Schatten springen kann und eine blinde ‚Dagegen-Politik‘ verfolgt. So ein Verhalten hilft vielleicht dem eigenen Ego, aber nicht den Bürgern“, so der JU-Vorsitzende.

Am Montag, den 01.07.2013 fanden derweilen bereits Gespräche zwischen der JU und der Stadtverwaltung über die Umsetzung des Antrages statt.

„Das Gespräch war sehr konstruktiv. Die Verwaltung hat die Problematik auf der Homepage erkannt und will daran arbeiten. Ich freue mich auf die Ergebnisse der Arbeit“, erklärte Sebastian Köpp.

weitere Pressemitteilungen

3. Jugend-Landtag NRW

Neues JU Mitglied im Jugendlandtag gefunden Am Donnerstag den 07.10.2010 begann in Düsseldorf der dritte Jugend-Landtag NRW. 181…
Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um die Webseite zu nutzen. Weiterhin verwenden wir Dienste von Drittanbietern, die uns helfen, unser Webangebot zu verbessern (Website-Optmierung). Für die Verwendung bestimmter Dienste, benötigen wir Ihre Einwilligung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Total
0
Share