Schulsituation zielgerichtet verbessern

Die Junge Union in Langenfeld tritt für die Interessen von Jugendlichen ein. Insbesondere Schüler dürfen sich von der Jungen Union angesprochen fühlen, denn die JU möchte für die Interessen der Schüler in Langenfeld eintreten. Daher lud die Junge Union die Schülervertretungen aus Langenfeld zu einer Diskussion ein.

Leider konnten nur die Schülervertreterinnen des Konrad-Adenauer-Gymnasiums der Einladung folgen. Ein weiteres Treffen mit den anderen Schülervertretung wird noch geplant. Zusammen sprachen die Jungpolitiker mit den Schülern über die Situation an deren Schule, was gut läuft und was schlecht läuft.

Die Junge Union bat sich an, außerhalb jeder parteipolitischen Dogmatik, für das Wohl der Schüler einzutreten und in Zusammenarbeit mit den Schülervertretungen auch Anträge in den Schulausschuss der Stadt einzubringen, um die Schulsituation trotz Qualitätsoffensive der Stadt noch zielgerichteter zu verbessern.

weitere Pressemitteilungen

Bepflanzung am KAG

Junge Union lobt nachhaltige Politik LANGENFELD. Bäume verschönern nicht nur das Ambiente, sondern sind Natur-Pur. Sie gehören zum…
Diese Webseite verwendet Cookies, die notwendig sind, um die Webseite zu nutzen. Weiterhin verwenden wir Dienste von Drittanbietern, die uns helfen, unser Webangebot zu verbessern (Website-Optmierung). Für die Verwendung bestimmter Dienste, benötigen wir Ihre Einwilligung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Total
0
Share